Gemeinsam für mehr Nachhaltigkeit und Inklusion

ALTENCELLENachhaltigkeit und die Zusammenarbeit mit lokalen Anbieter|inne|n verwurzeln die Celler Werkstätten der Lebenshilfe Celle gGmbH seit langem tief im Celler Land und mit den Menschen aus der Region. Eine neue, kreative Zusammenarbeit besteht seit kurzem mit HUTH’S Kaffee & Feinkost.

Die traditionsreiche Celler Kaffeerösterei spendete Kaffeebohnen-Säcke aus vielfältigen Anbaugebieten weltweit für ideenreiche Näharbeiten in den Celler Werkstätten. Aus dem groben Jutestoff sollen künftig farbenfrohe Einkaufs- und Flaschentaschen, Kissen und beispielsweise Auflagen für Paletten-Möbel entstehen. Erste Taschenexemplare sind bereits fertiggestellt und bald im Werkstatt-Laden auf dem Betriebsgelände in Altencelle zu kaufen. Die Verarbeitung des grobmaschigen Jute-Stoffes zusammen mit farbigen Baumwollstoffen verlangt den Leistungsnehmenden in der Näh-Werkstatt einiges an Fingerspitzengefühl ab. Umso stolzer sind die Beteiligten auf ihre handgefertigten Werkstücke und freuen sich über deren Verkauf.

Eine fortlaufende Kooperation mit HUTH’S Kaffee & Feinkost und den Celler Werkstätten ist bereits in Planung, zum Beispiel durch den Verkauf von Werkstatt-Produkten und Geschenkverpackungen im Feinkostgeschäft am Großen Plan in der Innenstadt sowie durch den Verkauf des Kaffees (ganze Bohnen) im Werkstatt-Laden auf dem Betriebsgelände der Lebenshilfe Celle (Alte Dorfstraße 4, Altencelle).

Am Dienstag, den 6. Juli überreichte Werkstattleiterin Marion Klie als Dankeschön für die Spende einen Präsentkorb mit handwerklichen Produkten aus den Celler Werkstätten an den Geschäftsführer Dr. Joachim Schwanitz, der seine Gäste wiederum mit einem Blick hinter die Kulissen der Kaffeerösterei belohnte.

PR