Behindertensport: Celler Kegler erfolgreich bei den Landesmeisterschaften

CELLE. An den Landesmeisterschaften im Kegeln des Behindertensportverbandes Niedersachsen, die auf den sehr schwer zu bespielenden Bahnen in Stade ausgetragen wurden, haben die Kegler des Behindertensportvereins (BSV) Celle sehr erfolgreich teilgenommen. Von den 14 Celler Keglern schafften 13 den Sprung auf das Treppchen.

In der Wertungsklasse der vollblinden Kegler wurde Heiko Kuhlmann (494 Holz) Landesmeister, in der Wertungsklasse der Kegler mit mentalen Behinderungen wurde bei den Damen Dagmar Böse (639 Holz) vor Dagmar Albers (545 Holz) Landesmeisterin, bei den Herren wurde Uwe Falk (649 Holz) vor Hauke Albers (597 Holz) Landesmeister und bei den Senioren belegte Hans-Joachim Meyer holzgleich vor Rolf Besserdich (beide 602 Holz) den ersten Platz.

In der Wertungsklasse der Kegler mit schweren Beinschäden belegte Rainhard Macke (687 Holz) Platz 2, bei den Herren holte Mario Buch in der Klasse der Beinschäden (702 Holz) die Bronzemedaille. In der Wertungsklasse der Kegler mit allgemeinen Behinderungen wurde Annegret Gebauer (680 Holz) ebenso Vizemeisterin wie ihr Mann Joachim (718 Holz), Karin Kuhlmann (595 Holz) wurde Dritte. Doris Zschocke kegelte in der Klasse der Rollstuhlfahrer und belegte mit 488 Holz Platz 1. Bei den Deutschen Meisterschaften, die Mitte Juni in Bremen ausgetragen werden, wird der BSV Celle mit dreizehn Keglern an den Start gehen.

Joachim Gebauer